Spannende Quellen & Links

OpenPM Community für den Projekterfolg

Seit einiger Zeit gibt es eine OpenPM Community die es sich zur Aufgabe gemacht hat, tatsächlich konstruktiv mit Rat und Tat Themen und Herausforderungen im Projektmanagement zu beleuchten.

Die seven Keys to success. (alte PwC Methode)

Schon vor einiger Zeit veröffentlichte IBM mit den Seven Keys to Success die wichtigsten Erfolgsfaktoren, mit denen sich der Gesundheitszustand eines Projekts leicht verständlich darstellen und verfolgen lässt. Ursprünglich erdacht wurde das von PwC noch vor der IBM Übernahme 2002.

Die sieben Erfolgskriterien.

1. Stakeholders are committed
Wie steht es um Unterstützung und Engagement seitens der betroffenen Investoren, Anteilseigner und sonstigen Interessenvertreter?

  • Werden alle ausreichend informiert?
  • Werden alle Interessen geeignet vertreten?
  • Gibt es divergierende Interessen?

2. Business benefits are realised
Wie steht es um den geschäftlichen Nutzen des Projekts?

  • Ist der geschäftliche Nutzen allgemein bekannt, mit Zahlen belegt und von allen Seiten akzeptiert?

3. Work and schedule are predictable
Wie steht es um das “Magische Dreieck” mit seinen vier Ecken (Funktion, Qualität, Termin und Kosten)?

  • Werden die Pläne eingehalten?
  • Sind Änderungen von Leistungsumfang (Funktion/Qualität), Terminen oder Kosten erforderlich?
  • Ist der verfügbare Handlungsspielraum der Projektleitung unverändert und ausreichend?

4. Team is high performing
Wie steht es um die Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Projektmitarbeiter?

  • Welche Kenntnisse und Erfahrungen sind vorhanden bzw. erforderlich?
  • Kennt jeder seine Aufgaben und Termine?
  • Werden Dissonanzen, kulturelle und andere Unterschiede usw. konstruktiv behandelt?
  • Welchen Reifegrad (Forming, Storming, Norming, Performing) besitzt die Arbeitsgruppe?
  • Gibt es Grüppchenbildung?
  • Sind Team-Building-Maßnahmen erforderlich?

5. Scope is realistic and managed
Wie steht es um den Umfang des Projekts?

  • Ist der Projektumfang realistisch festgelegt und allseits akzeptiert?
  • Werden notwendige Umfangsänderungen mit einem Change Request Verfahren kontrolliert?
  • Ist der Projektplan realistisch?

6. Risks are mitigated
Wie steht es um das Chancen- und Risiko-Management?

  • Wurden Chancen und Risiken nach Auswirkung und Eintrittswahrscheinlichkeit bewertet?
  • Wurden geeignete Maßnahmen zur Minderung des Gefahrenpotentials vorbereitet bzw. durchgeführt?
  • Sind alle Gefahrenbereiche unter laufender Beobachtung?

7. Delivery organisation benefits are realised
Wie steht es um den Nutzen der Projektbeteiligten?

  • Fördert das Projekt Erfahrungen, Kenntnisse und Ansehen aller Projektbeteiligten?
  • Wird der Projekterfolg messbar nach außen dargestellt? Werden Projekterfahrungen systematisch gesammelt?
  • Werden Erfahrungen in künftigen Projekten wiederverwendet?

Eine schöne Vorlage für eine Agenda in Anlehnung an die 7Keys und eine grobe Fortschrittsberichterstattung ist unter http://www.ikmt.de/public/homepage.htm#de/service/management-forum.htm#showthread.php@&tid=239&pid=#pid zu finden.

http://www.computerwoche.de/karriere/freiberufler/1866229/

Weitere Themen sind.

  • myprojectessentials.txt
  • Last modified: 2017/07/21 13:57
  • by aweihs