Google scannt weiter Bücher

Handelsblatt: Deutscher Verlag verliert Prozess – Google triumphiert im Bücher-Streit – Nachrichten – Handelsblatt.com – Technologie – IT-Trends Internet

Google triumphiert im Bücher-Streit

Um zu verhindern, dass die weltgrößte Suchmaschine ohne Genehmigung Buchtexte ins Netz stellen kann, ist ein Darmstädter Fachbuchverlag vor Gericht gezogen. Dabei war die Wissenschaftliche Buchgesellschaft allerdings alles andere als erfolgreich.

HB HAMBURG. Im ersten Prozess eines deutschen Verlages gegen Google wegen der Verletzung von Urheberrechten hat sich der Internetgigant auf ganzer Linie durchgesetzt. Vor einer Zivilkammer des Landgerichts Hamburg nahm am Mittwoch die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) aus Darmstadt ihre Klage auf eine einstweilige Verfügung gegen das US-Unternehmen zurück. Vorher hatten die Richter klar gemacht, dass sie keine Verletzungen des Urheberrechts durch den Suchdienst Google Books (books.google.de) erkennen können.

Irgendwie hatte ich eine andere Erwartungshaltung bei einer Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (WBG).
Ich finde es jedenfalls gut, wenn ich online schnell finden kann was ich .
Kaufen kann ich ja dann trotzdem, wenn’s gefällt. Ich bin nämlich ein eher traditioneller “Hardware” Leser.

Verwandte Artikel

0 comments on “Google scannt weiter Bücher

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.