stories

Ich bin jünger, nicht dümmer wie Sie …

Berliner Zeitung: Politik – Wir sind Kanzler – Gerhard Schröder

Wir sind Kanzler – Gerhard Schröder
CDU und SPD liegen nahezu gleichauf. Gerhard Schröder sagt, er stellt die Regierung. Angela Merkel sagt, sie stellt die Regierung

Petra Ahne, Timot Szent-Ivanyi und Rouven Schellenberger

BERLIN, 18. September. Später am Abend wird Gerhard Schröder im Willy-Brandt-Haus erzählen, dass er einen Anruf von seiner Frau bekommen hat. Sie habe mit ihm geschimpft, weil er “zu krawallig” gewesen sei an diesem Sonntag im Fernsehen. Nicht nur Doris Schröder-Köpf hat sich über ihren Mann gewundert. Über diesen Kanzler, der mit aller Entschlossenheit Kanzler bleiben will und sich dabei in der Berliner Runde im Fernsehen auch im Ton vergreift.


Vor allem den Kanzler interessierte es nicht. Dies machte er auch in seinem Auftritt in der Berliner Elefantenrunde deutlich, die als eines der denkwürdigsten Fernsehereignisse unter Beteiligung Gerhard Schröders in die Geschichte eingehen dürfte. Es war ein völlig überdrehter Schröder, der sich da polternd den Fernsehzuschauern präsentierte und dem Moderator auf die erste Frage an den Herrn Bundeskanzler gleich antwortete: “Das bin ich und das bleibe ich auch, auch wenn Sie dagegen arbeiten.” So siegestrunken war Schröder, so wenig hatte sich dieser Kanzler noch im Griff, dass ihm ein erboster Westerwelle vorhalten konnte: “Ich weiß nicht, was Sie vor dieser Sendung gemacht haben.”

War “Kollege Schröder” nur von der Macht betrunken, oder gar anderweitig berauscht? Jedenfalls war dieser Auftritt wegweisend. Ein Profilneurotiker lässt seine Maske fallen.

Verwandte Artikel

0 comments on “Ich bin jünger, nicht dümmer wie Sie …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.