stories

Dummen Terror im Vorfeld der Anti-Terror-Datei

heise online – Neue Vorschlge fr Daten in der Anti-Terror-Datei

Neue Vorschlge fr Daten in der Anti-Terror-Datei

Am kommenden Montag wollen die Innenminister von Bund und Lndern ber das neue Anti-Terror-Gesetz beraten und dabei sich ber den Umfang, den Aufbau und die Funktionsweise der vielbeschworenen so genannten Anti-Terror-Datei verstndigen. Bis dahin profilieren sich einige Politiker mit immer neuen Vorschlgen, was in dieser Datei gespeichert werden soll, die nach ihrer Einrichtung gemeinsam von Polizei- und Geheimdiensten benutzt wird.

Hier die derzeitige, kleine Wunschliste unserer Volksvertreter:

Der SPD-Innenpolitiker Dieter Wiefelsptz wnscht sich die Aufzeichnung von “sexuellen Aufflligkeiten” in der Datei oder noch besser die Geheimdienste mssten als Experten und Profis selbst bestimmen, was in die Anti-Terror-Datei aufgenommen werden soll.

Genau – welch sinnvolle Idee.
Oder noch besser, jeder bestimmt einfach selbst was ber “die Anderen” gespeichert werden soll.

Der Unions-Fraktionsvizeprsident Wolfgang Bosbach wnscht sich, dass in der Datei Waffenbesitz und Waffengebrauch vermerkt werden sollen. Auerdem mchte Bosbach die Fingerabdrcke von Einreisenden “aus Problemstaaten” in die Datei aufnehmen lassen.

Problemstaaten sind natrlich derzeit noch nicht definiert. Wie praktisch.

Glcklicherweise gibt es auch gemigte, berlegte uerungen zum Thema.
So werden Bedenken zum Eintrag der Religionszugehrigkeit in der Anti-Terror-Datei ebenso laut, wie die Frage ob es verfassungsmig nicht ebenso bedenklich ist, die von einigen Bundeslndern gewnschte Einfhrung eines Volltext-Kommentarfeldes, in das autorisierte Benutzer “Vermutungen und Verdachtsmomente” eintragen sollen.

Ich persnlich finde ja, dass die Lieblingssongs und die Lieblingsnahrungsmittel dringend mit in der Datei aufgenommen werden sollten. Dann kann man eventuell die “Bsen” im Supermarkt erkennen oder in der U-Bahn, wenn Sie mit Ihrem MP3-Player beschftigt sind. Wo wir gerade dabei sind, wre die Registrierung der Lieblingsfarbe auch noch so eine Idee.

Verwandte Artikel

1 comment on “Dummen Terror im Vorfeld der Anti-Terror-Datei

  1. Das mit dem Volltextkommentar finde ich besonders toll. Da fallen einem gleich 2 Szenarien ein:

    A: Per Dienstanweisung wird gleich noch das Datenformat fr den Kommentar verteilt, damit man den Index optimiert fahren kann.
    B: Der Volltextkommentar wird am besten gleich von Agenten (in diesem Fall elektronischen) gefllt, die andere Datenbestnde und das Internet scannen.

    Big Brother is watching you!

    Hoffentlich bekomme ich das nchste Mal wieder ein Fhrungszeugnis, wenn das bentigt wird ;-).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.